Aus Liebe zu den Menschen

In jeder Farbe offenbart sich Gottes Schöpfung

In jeder Farbe offenbart sich Gottes Schöpfung

diako beteiligt sich an Ausstellung textiler Kunst an sakralen Orten

Das diako in Augsburg beteiligt sich an einer Ausstellung textiler Kunst an sechs sakralen Orten in der Fuggerstadt. Unter dem Titel „Mein Gott, wie viel Blau verschwendest Du, dass wir Dich nicht sehen“ werden in Kirchen in der ganzen Stadt eindrucksvolle gewebte Bilder von Andrea Dresely mit jeweils einem Farbschwerpunkt zu sehen sein. Das diako hat dabei die Farbe Violett. Die Reihe beginnt am 28. Mai in St. Stephan mit der Farbe Rot. Um 17 Uhr findet dort die Eröffnung statt, anschließend eine Vesper mit Abt Theodor Hausmann.

Am 30.  Mai um 18.45 Uhr schließt sich in der Mutterhauskirche des diako unter der Überschrift „Tragen und Getragen werden“ eine Andacht an mit einer Performance von Susanne Niemann und geistlichen Gedanken von Rektor Heinrich Götz.

Weitere Ausstellungsorte sind St. Jakob, der Hohe Dom, St. Thaddäus und die altkatholische Kirche Apostelin Junia-Kirche. In jedem Gotteshaus können die Kunstwerke täglich von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Eine Finissage schließt sich am 9. Juli in St. Stephan an. An diesem Tag wird eine Rundfahrt in alle Ausstellungsorte organisiert. Nähere Informationen sind unter 08276/1765 erhältlich oder unter adresely@poettmes.net