Aus Liebe zu den Menschen

Gottesdienst am Sonntag, den 17. März zum Thema Barmherzigkeit von einem Ort der Barmherzigkeit

Gottesdienst am Sonntag, den 17. März zum Thema Barmherzigkeit von einem Ort der Barmherzigkeit

Der Deutschlandfunk überträgt am kommenden Sonntag, den 17. März, 10.05 Uhr, den Sonntagsgottesdienst aus dem diako in Augsburg. Im Mittelpunkt der Feier mit Rektor Heinrich Götz steht das Thema Barmherzigkeit als Gottesgabe. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird deutlich, wie gelebte Barmherzigkeit aussieht und wo sie an ihre Grenzen kommt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen wirken am Gottesdienst mit: Jürgen Gäßler (Pflegefachkraft), Dr. Michael Röhl (Anästhesist) und Oberin Christiane Ludwig, die Gebete von Kranken und Angehörigen aus einem Fürbittbuch liest. Prediger und Liturg in diesem Gottesdienst ist Rektor Heinrich Götz. Er erzählt die biblische Geschichte vom barmherzigen Samariter und kombiniert sie mit einem 10-Punkte-Programm, was Gesundheits- und Pflegehandeln in unserer Zeit ausmacht. Julia Rieblinger gestaltet den Gottesdienst musikalisch mit Flötenmusik von Hans-Jürgen Hufeisen, die Orgel spielt Christiane Steinemann.
 
Das „diako“, die Evangelische Diakonissenanstalt, ist selbst ein Ort der Barmherzigkeit in der Fuggerstadt:  Gegründet Ende des 19. Jahrhunderts gehören heute ein Krankenhaus, das Pflegeheim Pauline-Fischer-Haus, die Pflegeschulen und die Fachakademie für Sozialpädagogik dazu, außerdem ein Hotel, ein Restaurant und weitere Arbeitsbereiche.