Aus Liebe zu den Menschen

diako feiert traditionellen Missionstag am 6. Januar 2017

Diakon Claus Heim berichtet über Arbeit mit Waisen und Menschen mit Behinderung in Tansania

diako feiert traditionellen Missionstag am 6. Januar 2017

Das diako in Augsburg wirft mit seinem traditionellen Missionstag am 6. Januar 2017 „Schlaglichter auf die diakonische Arbeit in Nordtansania“. Diakon Claus Heim vom Centrum Mission EineWelt in Neuendettelsau berichtet im Gottesdienst um 10 Uhr in der Mutterhauskirche über die Situation der diakonischen Arbeit in dem afrikanischen Land. Heim arbeitete insgesamt 15 Jahre in Tansania und kennt auch das Waisenhaus der zum diako gehörenden Schwesternschaft Ushirika wa Neema und Behinderteneinrichtungen. Ihm geht es darum, jenen zu helfen, denen sonst keiner hilft. Das Thema ist derzeit hoch aktuell, wie Rektor Heinrich Götz erklärt: „Wir tragen mit der diakonischen Arbeit dazu bei, Fluchtursachen zu bekämpfen. Insofern ist Mission auch Fluchtprävention. Das wollen wir mit unserem Missionstag unterstreichen.“